8
Hauptbild
Mountainbiken in den Rhodopen
Angebot Überschrift
Kurzbeschreibung

Niemand war dem sangeskundigen Orpheus gleich, dem Apollon selber ein Saitenspiel geschenkt hatte. Wenn Orpheus es zu seinem Gesang ertönen ließ, kamen die Tiere des Waldes herbei, den wundersamen Klängen zu lauschen, und man sagt, selbst die Bäume und die leblosen Steine wurden von der Zaubergewalt der Töne bewegt. 

Hauptbild
Auf den Spuren einer Koenigin (5).JPG
Angebot Überschrift
Kurzbeschreibung

Von den im Ivenacker Zisterzienserinnenkloster hinter den Mauern lebenden Nonnen sollen nicht alle glücklich gewesen sein. Sieben von ihnen gingen daher einen Pakt mit dem Teufel ein. Er versprach ihnen, ihre Flucht zu organisieren.

Hauptbild
Koenig der Jahrhunderte2
Angebot Überschrift
Kurzbeschreibung

Ein Findling ist ein meist einzeln liegender sehr großer Stein, der durch Gletscher während der Eiszeiten in seine heutige Lage transportiert und abgelegt wurde.

Hauptbild
Kappadokien-2
Angebot Überschrift
Kurzbeschreibung

Es war einmal vor langer Zeit, als das Sieb im Stroh war, als die Flöhe Berber waren, als die Kamele Makler waren, als ich in der Wiege meiner Mutter schaukelte, ein Ehepaar.
Dieses Ehepaar brachte ein Mädchen zur Welt. Das Mädchen wurde mit großer Sorgfalt erzogen, aber es lernte auch, nichts zu tun.
Darum nannte man es auch  "das faule Mädchen".

Hauptbild
Toepfchen.JPG
Angebot Überschrift
Kurzbeschreibung

Es war einmal, und es war auch nicht. In früheren Zeiten war einmal eine arme Frau mit einer Tochter. Die Mutter spann vom Abend bis zum Morgen Garn, das Mädchen aber verkaufte es auf dem Basar, und so verdienten sie ihren Lebensunterhalt.
Eines Tages hatte die Mutter wieder Garn gesponnen, es dem Mädchen gegeben, und das Mädchen hatte das Garn auf dem Basar verkauft. Für dieses Geld kaufte sie statt des Brotes einen kleinen Topf, der zum Kauf angeboten wurde. An dem Topf hatte sie großen Gefallen, gab das Geld hin und erhielt ihn.

Hauptbild
Salz
Angebot Überschrift
Kurzbeschreibung

Es lebte einmal vor langer Zeit ein Sultan mit seinen drei Töchtern. Eines Tages rief der Sultan seine Töchter zu sich und fragte sie: "Wie sehr liebt ihr mich?". Die älteste Tochter antwortete: "So sehr wie die Welt." Die zweite Tochter sagte: "So sehr wie meine Arme." Die jüngste Tochter jedoch antwortete: "So sehr wie Salz."

Hauptbild
Malta
Kurzbeschreibung

Also, es war einmal in den alten, alten Zeiten ein König, der einen Sohn besaß. Dieser Sohn stieg täglich auf das flache Dach des Palastes, um sich die Gegend anzuschauen. Eines Tages bemerkte er auf einem Nachbardach ein sehr hübsches Mädchen, das ihre Blumen begoß. .......

Hauptbild
DSCF7483.JPG
Angebot Überschrift
Kurzbeschreibung

Griechenland- das Land der Mythen und Sagen. Hier trieben die Götter des Olymps ihr Unwesen und erschwerten der Legende nach den Menschen das Leben in jeder erdenklichen Situation. Sei es Zeus, der seinen Zorn walten ließ oder auch Artemis die Göttin der Jagd, die ihren Rachefeldzug gegen die Männer vollzog- die Mythen und Sagen hierzu scheinen unendlich und finden sich auch auf der Insel Korfu wieder.